Vor allem eine Gruppe betroffen: So belastet das Homeoffice die Hamburger

·Lesedauer: 1 Min.

Durch die Corona-Pandemie ist das mobile Arbeiten derzeit für viele Beschäftigte der Normalfall. Das bestätigt eine aktuelle Befragung von Verdi und der Hamburger Fern-Hochschule (HFH) mit 684 Teilnehmenden. Während die Mehrheit der Befragten mit der aktuellen Arbeitssituation zufrieden ist, werden zugleich Herausforderungen deutlich. „Mit der Befragung haben wir verschiedene Aspekte des mobilen Arbeitens in den Blick genommen“, erklärt HFH-Kanzlerin Kathrin Brüggmann. Dabei sei vor allem nach den Auswirkungen und Herausforderungen gefragt worden, welche das Homeoffice für die Beschäftigten habe. „Aus den Ergebnissen wollen wir lernen, um...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo