#allesindenarm: Smudo und viele weitere Promis werben für die Impfung

·Lesedauer: 2 Min.

Künstler wie Smudo oder Igor Levit, Politiker wie Christian Lindner oder Manuela Schwesig, aber auch Normalo-User werben auf Twitter unter dem Hashtag #allesindenarm für die Impfung gegen Corona.

Unter anderem Musiker Smudo beteiligt sich an der Aktion #allesindenarm. (Bild: Robert Schlesinger/Getty Images for Sony Pictures)
Unter anderem Musiker Smudo beteiligt sich an der Aktion #allesindenarm. (Bild: Robert Schlesinger/Getty Images for Sony Pictures)

"Hallo. Ich bin Smudo, 53 und Unterhaltungskünstler. Ich habe mir schon krasseres Zeug als dieses Biontech reingepfiffen. Nichts davon hat geschadet." Mit diesem Spruch meldete sich Smudo am Montag auf Twitter zu Wort. Zu der Nachricht packte der Rapper der Fantastischen Vier noch den Hashtag #allesindenarm und befindet sich damit in bester Gesellschaft. 

"Wissenschaft und Solidarität sind der Ausweg aus der Pandemie"

Die Tweets mit dem trendenden Hashtag sind alle nach ähnlichem Muster aufgebaut. Erst folgt der Name und das Alter, dann eine Botschaft, warum eine Impfung gegen das Corona-Virus notwendig ist. Der Satzbaustein "Wissenschaft und Solidarität sind der Ausweg aus der Pandemie" wird dabei oft verwendet. #allesindenarm scheint keine offizielle Kampagne zu sein, ein Ursprung lässt sich nicht feststellen. 

Neben Smudo haben sich auch viele weitere Prominente zu Wort gemeldet, zum Beispiel der Pianist und Aktivist Igor Levit (34), Schauspielerin Verena Altenberger (34) oder Comedian Torsten Sträter (55). Letzterer nutzte zwar nicht den Hashtag, outete sich im Sinne der Aktion aber als Nadel-Phobiker, der trotzdem geimpft ist. 

Auch Politiker twittern mit

Auch viele Politiker griffen #allesindenarm auf. Darunter etwa FDP-Chef Christian Lindner (42), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD, 47), und der scheidende Wirtschaftsminister Peter Altmaier (63).

Und viele Ärzte, Wissenschaftler und Normalos ohne den blauen Promi-Haken mischen ebenfalls auf Twitter mit.

Im Video: Arbeitgeberpräsident - Kein Lohnanspruch für Impf- und Testverweigerer

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.