Allrad für Toyota GR Yaris 2020: Neuer Teaser deutet darauf hin

feedback@motor1.com (Stefan Wagner)
2020 Toyota GR Yaris teaser image

Die offizielle Vorstellung geht am 10. Januar über die Bühne

Vor einer Woche erst eroberten geleakte Bilder des Toyota Yaris GR das Netz. Nichtsdestotrotz halten die Japaner an der üblichen Salami-Taktik fest und zeigen uns nun ein weiteres Appetithäppchen zu ihrer heiß ersehnten Krawallbüchse, die in knapp drei Wochen offiziell debütieren soll.

Sehen Sie alle bisherigen GR Yaris Teaser

In diesem Fall wollen wir uns aber wirklich nicht beschweren, denn das neueste Teaser-Video zeigt uns das Auto mit berühmten WRC-Fahrern am Steuer. Obwohl noch immer nicht offiziell bestätigt, deutet vieles darauf hin, dass der schnelle Yaris alle vier Räder antreiben wird.

Im neuen Clip fahren die Rallye-Stars Ott Tänak, Kris Meeke, Jari-Matti Latvala und Toyotas WRC-Teamchef Tommi Mäkinen den Yaris GR und sie teilen uns auch mit, wie sie das Auto erleben. Natürlich wird Teamchef Makinen nichts Schlechtes über einen Toyota sagen, aber wenn die Rallye-Legende dir erzählt, dass das Auto "aufregend" ist, dann kannst du davon ausgehen, dass etwas überaus Gutes im Anmarsch ist. 

Die bisherigen Yaris-GR-Teaser bestätigten bereits das offizielle Debüt am 10. Januar im Rahmen des Tokyo Auto Salon 2020. Der ursprüngliche Plan war, das Auto während der Rally Australia von 14. bis 17. November zu enthüllen, allerdings wurde die Veranstaltung aufgrund der verheerenden Brände im Land abgesagt.  

Bisher hält Toyota die technischen Details seines kleinen Monsters noch unter Verschluss, aber es wird allgemein davon ausgegangen, dass der GR einen Vierzylinder-Turbo, ein Schaltgetriebe und einen Allradantrieb erhalten wird. Einige mechanische Upgrades, die vom eigenen WRC-Auto abgeleitet sind, könnten ebenfalls ihren Weg ins Fahrzeug finden. 

Ein weiteres Mysterium ist die Verfügbarkeit des Rallye-inspirierten Zwergs. Es muss sich erst noch zeigen, ob der GR Yaris als relativ normales Serienmodell positioniert wird oder ob er zum streng limitierten Enthusiasten-Traum "verkommt" wie der auf 400 Exemplare limitierte Yaris GRMN von 2017/2018. 

Dabei sollte man folgendes unbedingt im Hinterkopf behalten: Wenn der neue Über-Yaris als Homologationsauto gedacht ist, muss Toyota im Jahr 2020 die absurde Menge von 25.000 Exemplaren bauen, um die aktuellen WRC-Regularien einzuhalten.