Alltagsfrage: Wozu dient die Mini-Tasche an der Jeans?

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Viel passt in die winzig kleine Tasche nicht hinein. Was hat sie dann für einen Sinn? (Bild: Getty Images)

Die meisten Menschen besitzen mindestens eine, viele von ihnen sogar mehr als drei Stück und aus unzähligen Outfits ist sie schlichtweg nicht mehr wegzudenken – die Jeans. Doch ein Mysterium birgt die Hose seit vielen Jahren: Warum haben die meisten Jeanshosen dieses kleine Fach über der rechten Tasche?

Sie ist zu klein, um darin das Handy, ein Portemonnaie oder Taschentücher zu verstauen, ja sogar für einen Lippenstift bietet das Mini-Fach kaum Platz. Kein Wunder, denn erdacht wurde die kleine Tasche im 19. Jahrhundert – weit vor der Erfindung dieser Dinge – auch für einen ganz anderen Gegenstand.

Levi Strauss designte die 5. Tasche bewusst

Der in Franken geborene Levi Strauss ging 1847 als Auswanderer nach San Francisco, wo er begann, für Goldgräber robuste Arbeitsbekleidung anzufertigen. Die Männer waren schnell von den “Gênes” aus dem Stoff “Serge de Nîmes” (deutsch: Gewebe aus der Stadt Nîmes) begeistert und nannten ihre neue Lieblingshose fortan kurz Denim Jeans.

Aus der Mini-Tasche konnte die Taschenuhr nur schwer herausfallen. (Bild: Getty Images)

In diese neue Arbeitshose arbeitete Levi Strauss die funktionale Besonderheit der kleinen Einschubtasche ein, die verhinderte, dass ein ganz bestimmter Wertgegenstand bei der Goldgräberarbeit aus der Tasche fiel – die Taschenuhr. Die enge Tasche verhinderte nicht nur den Verlust der Taschenuhr, sondern auch ein Zerkratzen durch andere Gegenstände. Denn in der Mini-Tasche war schlichtweg nur Platz für die Metalluhr an der Kette selbst.

Die Tasche ist heute überflüssig – aber noch immer präsent

Doch während der etwas unhandliche Zeitmesser durch die Erfindung der Armbanduhr mittlerweile überflüssig geworden ist, hält sich das kleine Fach über der rechten Tasche hartnäckig in den Designs der meisten Jeanshosen.


“Es wird ein bunter Winter.”

Vielmehr noch als ein reines Überbleibsel aus längst vergangenen Tagen ist sie ein modisches Statement, das auf die Tradition der Denim-Hose rekurriert. Viele Designer und Labels belassen die Tasche bewusst in ihren Entwürfen und ehren damit den Ursprung eines der beliebtesten Kleidungsstücke der Welt.