Also doch: "Grey's Anatomy" geht in die 19. Runde

·Lesedauer: 1 Min.
Ellen Pompeo bleibt Meredith Grey. (Bild: imago/Cinema Publishers Collection)
Ellen Pompeo bleibt Meredith Grey. (Bild: imago/Cinema Publishers Collection)

"Grey`s Anatomy" geht in die 19. Staffel. Das gab laut "Entertainment Weekly" der Sender ABC bekannt. Die Verlängerung war angesichts des anhaltenden Erfolgs der Arztserie eigentlich nur eine Formsache. Doch ganz selbstverständlich ist sie nicht.

Hauptdarstellerin Ellen Pompeo (52) hatte erst im Dezember 2021 in einem Interview angedeutet, dass sie sich ein würdiges und baldiges Ende der langlebigen Serie wünscht. Sie deutete darin an, dass sie den seit 2005 laufenden Hit für auserzählt halte. "Ich fühle mich, als wäre ich super naiv, wenn ich sage: 'Aber was wird die Story sein? Welche Geschichte werden wir erzählen? Und alle meinen nur: 'Wen interessiert das, Ellen? Es macht Unmengen an Geld."

Sender ABC denkt schon an die nächsten Jahre

Nun hat Ellen Pompeo sich aber offenbar überzeugen lassen. Sie hat wie Showrunnerin Krista Vernoff (50) einen neuen Vertrag unterzeichnet. Aber was hat "Grey's Anatomy" nach 18 Staffeln noch zu erzählen? ABC verspricht "neue, unerzählte Geschichten, die sich weiterhin auf die moderne Medizin konzentrieren, die Themen aufgreifen, die die Welt um uns herum prägen, und die bei den treuen Fans über Jahre hinweg auf große Resonanz stoßen werden."

Man plant beim Sender also nicht nur die nächste Staffel, sondern denkt schon an die nächsten Jahre. Ob Ellen Pompeo so lange zufrieden gestellt werden kann, bleibt abzuwarten. Season 18 startet erstmal im Februar dieses Jahres.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.