Alster, Elbe, Park: Coronavirus: Wie gefährlich ist jetzt ein Spaziergang?

Die Zahl der Corona-Infektionen in Hamburg ist in den vergangenen Tagen rasant angestiegen, die Kurve geht steil nach oben. Gegen eine Ausbreitung des Virus hilft vor allem: Abstand zu Mitmenschen halten, am besten zu Hause bleiben. Aber darf man bei dem frühlingshaften Wetter nicht mal mehr einen Spaziergang an Alster, Elbe oder im Park machen? Experten erklären, worauf man achten muss.

Virologen und Gesundheitsbehörden sind sich einig: Nicht nur Risikogruppen, auch gesunde Menschen sollen ihre sozialen Kontakte auf das Notwendigste reduzieren, möglichst im Homeoffice arbeiten, die Kinder nur mit ausgewählten Kontakten spielen lassen, mindestens zwei Meter Abstand bei Gesprächen halten.

Corona-Experte: „Ausgangssperre wie in Italien ist unnötig“

Italien und Spanien gehen noch weiter und haben Ausgangssperren verhängt: Bürger dürfen...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo