An der Alster: Mann (21) will Streit schlichten und wird niedergestochen – Lebensgefahr

Ein 21 Jahre alter Mann ist beim Versuch, einen Streit im Bereich der Alster an der Lombardsbrücke zu schlichten, mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden. Die Mordkommission der Hamburger Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts – und sucht nach Zeugen. Einer der Männer, die am vergangenen Samstag gegen 23 Uhr in Streit geraten waren, soll laut Polizei ein Messer...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo