Altes Ritual: Indische Dorfbewohner wälzen sich in Kuhdung

Im indischen Dorf Gumatapura gibt es zum Ende des Lichterfests Diwali einen ganz besonderen Brauch: Die Bewohner schmieren sich dann mit Kuhdung ein, wälzen sich darin und bewerfen sich gegenseitig mit dem Kot. Von dem Ritual versprechen sie sich Gesundheit.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.