Altkanzler Schröder trauert um seine Mutter

Erika Vosseler mit 99 Jahren gestorben

Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) betrauert den Tod seiner Mutter Erika Vosseler. Sie starb am Donnerstag kurz nach ihrem 99. Geburtstag in Paderborn, wie mehrere Zeitungen berichten. Vosseler hatte vor einem Monat noch ihren Geburtstag mit ihrem Sohn gefeiert.

"Gerne hätten wir den 100. gemeinsam verbracht", sagte Schröder der "Bild"-Zeitung. In einer Traueranzeige verabschiedete sich die Familie des Altkanzlers demnach mit den Worten: "Wir nannten sie Löwe, weil sie ihr Leben lang für uns gekämpft hat."

Vosseler wurde am Anfang Oktober 1913 in der Nähe von Magdeburg geboren. Schröders Vater Fritz fiel im Zweiten Weltkrieg, er lernte ihn nie kennen. Die Mutter brachte Schröder und vier weitere Kinder lange Zeit allein durch. Der Altkanzler sprach stets mit großem Respekt und voller Anerkennung von der Lebensleistung seiner Mutter. Laut der in Hannover erscheinenden "Neuen Presse" lebte Vosseler zuletzt in einem Seniorenheim in Paderborn, wo Schröder sie regelmäßig besucht haben soll.

Quizaction