Altmaier: Fracking soll in Trinkwasserschutzgebieten verboten werden

Berlin (dapd). Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) will das Fracking stark reglementieren. "Wir werden klarstellen, dass Fracking in Trinkwasserschutzgebieten grundsätzlich verboten ist, und wir werden für alle anderen Regionen wesentlich strengere Voraussetzungen im Planungsrecht aufnehmen", sagte Altmaier am Montagmorgen im Deutschlandfunk. Auf absehbare Zeit sehe er nicht, "dass irgendwo in Deutschland Fracking zur Anwendung kommt".

Alle Beteiligten empfehle er für die nächste Zeit, vorerst keine Anträge zu stellen, "weil wir zunächst erstmal wissen müssen, welche Flüssigkeiten verwandt werden, welche Eigenschaften die haben, wie die Gefahren reduziert werden können." Ob Fracking dennoch eines Tages Teil der Energieversorgung in Deutschland werden könne, werde davon abhängen, was die weiteren Untersuchungen und Studien ergeben.

Fracking ist ein technisches Verfahren zur Gewinnung von Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten. Bei der Methode wird ein Gemisch aus Sand, Wasser und Chemikalien in das Gestein gepresst, um es aufzubrechen und Gas freizusetzen.

dapd

Quizaction