Altmaier weist Forderungen in der Union nach Abschaffung des Doppelpasses zurück

Der Chef des Bundeskanzleramts, Peter Altmaier (CDU), weist Forderungen aus der Union nach einer Abschaffung des Doppelpasses zurück

Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) hat Forderungen aus der Union nach einer Abschaffung des Doppelpasses zurückgewiesen. "Es ist ja jetzt schon so, dass erwachsene türkischstämmige Bürger die deutsche Staatsbürgerschaft nur erhalten, wenn sie zuvor die türkische Staatsbürgerschaft aufgeben", sagte Altmaier der Funke Mediengruppe (Samstagsausgaben). Daher lehne er eine Änderung der geltenden Regelung ab.

Die große Koalition hatte 2014 auf Drängen der SPD das bis dahin geltende Optionsmodell abgeschafft, bei dem sich in Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern bis zum 23. Lebensjahr für die deutsche oder die Staatsbürgerschaft ihrer Eltern entscheiden mussten. Seitdem können Einwandererkinder beide Pässe behalten, wenn sie bei Vollendung des 21. Lebensjahres acht Jahre in Deutschland gelebt oder sechs Jahre lang eine Schule besucht haben.

Die aktuellen Spannungen mit der Türkei unter anderem um die umstrittenen Wahlkampfauftritte türkischer Regierungsmitglieder in Deutschland nimmt eine Reihe von Unionspolitikern nun zum Anlass, eine Änderung der geltenden Bestimmung zu fordern. Innenstaatssekretär Günter Krings (CDU) sagte vergangene Woche, die derzeitige Regelung habe nicht zur Integration beigetragen.

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sprach sich für die Rückkehr zum Optionsmodell. CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen schlug ebenfalls vor, dass sich Kinder von Migranten mit 21 Jahren für eine Nationalität entscheiden müssen.

Wie viele Menschen die deutsche Staatsangehörigkeit nach geltendem Recht verloren haben, weil sie zu Unrecht eine weitere beantragt haben, wissen die Behörden nach Informationen der Funke Zeitungen nicht genau. Die Türkei etwa teilt ihre Informationen aus den Melderegistern nicht mit den deutschen Ämtern.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen