Amazon eröffnet drei weitere Datenzentren für Cloud-Computing in Europa

Der US-Internethändler Amazon baut seine Cloud-Computing-Infrastruktur in Europa aus und errichtet dazu in Schweden drei neue Datenzentren. Die Zentren seien in den Städten Eskilstuna, Katrineholm und Västeras westlich von Stockholm geplant, kündigte die Unternehmenstochter Amazon Web Services (AWS) am Dienstag an. Amazon ist der weltweit führende Anbieter von Cloud-Computing, also dem Bereitstellen von Speicherplatz und Software über das Internet.

Durch die Ansiedelung der Zentren in der Region rund um Stockholm komme den Bedürfnissen der "nördlichen Kunden" entgegen, sagte AWS-Generaldirektor Andy Jassy der Zeitung "Dagens Industri". Amazon erhöht mit den drei Zentren die Zahl auf insgesamt zehn. Es gibt bereits drei Rechenzentren in Irland, zwei in Großbritannien und zwei in Deutschland. Im Laufe des Jahres sollen drei weitere in Frankreich folgen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen