Amazons Alexa wird zur Modeberaterin

Alexa als Style-Assistentin: Der Internetkonzern Amazon hat seine digitale Sprachassistentin mit einer Kamera ausgerüstet und zur Beraterin in Modefragen gemacht. Das Unternehmen präsentierte am Mittwoch das Gerät Echo Look zum Preis von rund 200 Dollar (gut 180 Euro), das neben der digitalen Sprachassistentin auch eine Kamera enthält. Damit können Nutzer Alexa bitten, Fotos von ihren Outfits zu schießen und sie dann um Rat fragen, welches am besten aussieht.

Die Anwendung kombiniert nach Angaben von Amazon intelligente Algorithmen mit Tipps von Modespezialisten. Die Nutzer können sich aus verschiedenen Winkeln aufnehmen und dann ihren Style kommentieren lassen. Die Bilder und Videos können auch gespeichert und online geteilt werden.

Echo Look klinge nach einem lustigen Produkt, kommentierte der Marktkenner Paul Armstrong im Magazin "Forbes" die Neuigkeit. "Und zwar so lange, bis es gehackt wird und Ihre Nacktbilder freigibt." Die Bedenken vieler Datenschützer bei digitalen Sprachassistenten, wie es sie auch von Google und anderen Firmen gibt, sind generell hoch, da sie durch die eingebauten Mikrofone praktisch permanent "mithören" können.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen