Amerikaner und sein Hund retten zwei Retriever aus zugefrorenem See

Ohne zu zögern entledigte sich ein Mann aus den USA seiner Kleidung und sprang in einen teilweise zugefrorenen See, um zwei Hunde zu retten. Sein eigener Golden Retriever wich bei der mutigen Rettungsaktion nicht von der Seite seines Herrchens.

Timofej Juriew aus dem US-Bundesstaat New York hat zwei Hunden höchstwahrscheinlich das Leben gerettet. Der gebürtige Kasache war unlängst mit seiner Frau sowie seiner Golden-Retriever-Dame Kira auf einem Wanderweg zwischen dem O’Hara Nature Center und dem Irvington Reservoir, einem See nahe der Stadt Irvington, unterwegs. Bei seinem Spaziergang bemerkte er, dass zwei rotbraune Retriever durch das Eis des teilweise zugefrorenen Sees gebrochen waren.

Juriews Frau filmt die Szene

Der mutige Mann entledigte sich schließlich seiner Kleidung und stieg nur in Unterhose in das eiskalte Gewässer. Die Hündin Kira assistierte ihrem Herrchen. Juriews Frau Melissa Kho filmte die Szene unterdessen vom Ufer aus, wo sie neben der aufgelösten Besitzerin der beiden Retriever wartete. Auf ihrem Facebook-Profil hat Melissa Kho zwei Videos von der Rettungsaktion gepostet.

Laut dem US-Sender “ABC” verbrachte Juriew seine Kindheit in Sibirien, wo ihm sein Großvater das Schwimmen in Eisgewässern beigebracht hatte. Er habe sich zwar, als er in das kalte Wasser stieg, etwas schwindelig gefühlt, doch mit der richtigen Atemtechnik habe es schließlich geklappt. Juriew schwamm erst zum ersten Retriever, der ihm aus dem Wasser folgte, und holte dann auf die gleiche Art und Weise den zweiten Hund aus dem See.

Retter wollte nicht auf professionelle Hilfe warten

Juriew zufolge habe seine Hündin Kira einen großen Anteil daran, dass die Aktion gut geendet sei. Denn sie war es, die den im Eis eingeschlossenen Hunden signalisierte, dem Herrchen an Land zu folgen. Der Amerikaner mit den kasachischen Wurzeln hatte sich entschlossen, selbst ins Wasser zu steigen, da die Zeit nicht gereicht hätte, um professionelle Hilfe zu holen. Und wie steckte der Tierretter die Aktion weg? Gegenüber dem “People”-Magazin sagte Juriew: “Als ich wieder aus dem Wasser kam, fühlte ich mich ziemlich gut. Erfrischt.”

Für Hunde können zugefrorene Gewässer zu einer tödlichen Falle werden. (Symbolbild: Getty Images)

Auch diese Meldungen könnten Sie interessieren:

Im Video: Freche Hunde wählen 16 Mal den Notruf