Ampel-Verhandlungen gehen auch am Mittwoch weiter

·Lesedauer: 1 Min.
Ampel in Berlin (AFP/INA FASSBENDER)

Die Vertreter von SPD, Grünen und FDP setzen ihre Verhandlungen über die geplante Ampel-Koalition auch am Mittwoch fort. Am Dienstag gingen die Gespräche "auf Spitzenebene" weiter, wie die Nachrichtenagentur AFP aus Verhandlungskreisen erfuhr. Dies diene "als Vorbereitung auf die nächste Hauptverhandlungsgruppe morgen", berichteten mehrere mit den Verhandlungen vertraute Personen übereinstimmend.

Damit ist weiter offen, wann die Arbeit am Koalitionsvertrag abgeschlossen sein wird. Erklärtes Ziel der Ampel-Parteien ist es, in dieser Woche den Entwurf der Vereinbarung vorzulegen.

Danach müssen Parteitage von SPD und FDP sowie in einer Befragung die Mitglieder der Grünen der Koalitionsvereinbarung noch zustimmen. Der Ampel-Zeitplan sieht weiter vor, dass der bisherige Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) in der Woche ab dem 6. Dezember zum neuen Bundeskanzler gewählt wird.

cne/mt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.