Angst vor den Mutanten: Lockdown ohne Ende oder Desaster mit vielen Toten?

·Lesedauer: 1 Min.

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen sinkt – viele hoffen deshalb auf baldige Lockerungen. In dieser Woche beraten Bund und Länder darüber, welche Erleichterungen möglich sein könnten. Doch welchen Einfluss werden die Mutationen auf den weiteren Verlauf der Pandemie haben? Experten und Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) warnen vor verfrühten Lockerungen und fürchten dabei vor allem die Mutanten … Mutationen: Darum sind die Verantwortlichen so alarmiert In 13 von 16 Bundesländern wurde die in Großbritannien entdeckte Virus-Variante B.1.1.7 bisher nachgewiesen. In einer Stichprobe zwischen Neujahr und Ende Januar machte sie in Deutschland einen Anteil von 5,8 Prozent aus. Das klingt nach wenig – aber das ist genau das Tückische. Experten gehen davon aus, dass ihr Anteil an den insgesamt sinkenden Neuinfektionen immer weiter steigt: mit bedrohlichen Folgen. Was macht die Corona-Mutationen so gefährlich? Aus allen Daten ergebe sich, dass die Varianten dafür sorgen, dass Infizierte mehr Menschen anstecken. Die Reproduktionszahl (R-Wert) sei bei der britischen Variante um 0,5 höher, sagte RKI-Chef Lothar Wieler. Das macht einen dramatischen Unterschied: Angenommen, der R-Wert läge mit den bisherigen Virusformen dank Maßnahmen bei 1, dann steckten 100 Infizierte im Schnitt insgesamt 100 Menschen an. Bei der Briten-Mutante wären es 150. „Das Virus ist noch nicht müde, im Gegenteil, es hat gerade noch mal einen Boost bekommen“, so Wieler. Corona: Britische Mutation im Norden auf dem Vormarsch Die britische Variante ist im Norden auf dem Vormarsch. In Schleswig-Holstein sollen nach Informationen der „Lübecker Nachrichten“ bereits 188 Fälle nachgewiesen worden sein. In Mecklenburg-Vorpommern wurde bislang in 37 Fällen die britische Variante nachgewiesen. In Hamburg sind bislang 13 Fälle nachgewiesen worden. Zuletzt wurde am Wochenende bekannt, dass sich eine Kita-Erzieherin in Altona...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo