Anhänger von Maiwagen nahe Freiburg umgestürzt - etwa 30 Verletzte

Bei einem schweren Unfall mit dem Anhänger eines sogenannten Maiwagens sind nahe Freiburg in Baden-Württemberg am Mittwoch etwa 30 Menschen verletzt worden. Zehn Menschen seien bei dem Unglück in Kandern schwer verletzt worden, erklärte die Polizei. (Christof STACHE)
Bei einem schweren Unfall mit dem Anhänger eines sogenannten Maiwagens sind nahe Freiburg in Baden-Württemberg am Mittwoch etwa 30 Menschen verletzt worden. Zehn Menschen seien bei dem Unglück in Kandern schwer verletzt worden, erklärte die Polizei. (Christof STACHE)

Bei einem schweren Unfall mit dem Anhänger eines sogenannten Maiwagens sind nahe Freiburg in Baden-Württemberg am Mittwoch etwa 30 Menschen verletzt worden. Zehn Menschen erlitten bei dem Unglück in Kandern schwere Verletzungen, wie die Polizei in Freiburg mitteilte. Mehrere Rettungshubschrauber seien im Einsatz, unter anderem auch aus der benachbarten Schweiz.

Den Angaben zufolge ereignete sich der Unfall gegen 13.00 Uhr. Der von einer landwirtschaftlichen Maschine gezogene Anhänger sei in einer Linkskurve umgestürzt. Neben den Helikoptern sei eine Vielzahl von Rettungs- und Polizeikräften im Einsatz, hieß es.

Die Unfallstelle wurde geräumt und später wieder freigegeben. Warum der Maiwagen umkippte, war zunächst weiter unklar, wie die Polizei am Abend mitteilte. Nach ersten Ermittlungen fuhr das Gespann langsam in die Linkskurve.

22 Verletzte wurden registriert. Mehrere Leichtverletzte verließen nach Angaben der Polizei nach einer Erstversorgung den Unfallort, ohne dass ihre Daten aufgenommen werden konnten.

ju