Annäherung im Hagenbeck-Zoff: Regelung zur Kurzarbeit unterschrieben

·Lesedauer: 1 Min.

Seit Wochen liegen sie im Clinch. Jetzt hat es eine vorsichtige Annäherung zwischen der Hagenbeck-Geschäftsführung und dem Betriebsrat gegeben. Nach MOPO-Informationen sollen beide Seiten sich auf eine Regelung zur Kurzarbeit in dem Tierpark geeinigt haben. Mit dem Konflikt um das Thema Kurzarbeit hatte alles angefangen. Das war im Dezember. Der Betriebsrat wollte über die von der Geschäftsführung vorgelegte Betriebsvereinbarung verhandeln. Die Geschäftsführung schaltete auf stur. Unter anderem verweigerte sie eine Aufstockung der Kurzarbeitsgehälter auf 100 Prozent, so wie es im Frühjahr beim ersten Lockdown noch geregelt worden war. Kurzarbeitsregelung gilt rückwirkend zum 1. Dezember Es kam zum Streit. Folge: Die Geschäftsführung reagierte mit Abmahnungen, zehn Kündigungen und Hausverboten. Der Betriebsrat wehrte sich. Die Sache kam vor Gericht, eine Einigungsstelle wurde einberufen. Zwar wurden die meisten Kündigungen anschließend wieder zurück genommen....Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo