„Anrüchiges Unterlaufen des Lockdowns“: Kette hält Filialen offen – als Drogerien!

Die Hamburger Parfümeriekette Douglas will knapp ein Viertel ihrer Filialen trotz des Lockdowns offen halten – als Drogerien. Die Gewerkschaft Verdi übt scharfe Kritik. „In diesen Filialen bieten wir den Großteil des klassischen Drogeriesortiments an: Körperpflegeprodukte wie Cremes, Shampoo, Seife, Deodorants, Make-up, Parfüms und Hygieneprodukte“, sagte eine Unternehmenssprecherin am Mittwoch der Deutschen Presseagentur. Verdi: Parfümerie Douglas deklariere sich über Nacht zur...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo