Antrittsreise durch die Republik - Steinmeier in München: Griaß God, Herr Bundespräsident!

az

Erste Etappe von Frank-Walter Steinmeiers Antrittsreise durch ganz Deutschland ist München. Hier warnt er vor den Folgen von Gleichgültigkeit und demokratischer Feigheit.

München - Ohne mehr bürgerliches Engagement und persönliche Verantwortung sieht Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Demokratie in Deutschland auf Dauer in Gefahr. "Man kann nicht einfach zuversichtlich sein, optimistisch, dass es schon gut gehen wird", sagte er bei seinem Antrittsbesuch in München.

Es müsse deutlich werden, dass Demokratie weder eine Selbstverständlichkeit noch vom Himmel gefallen sei, "sondern dass sie des Engagements der Bürger bedarf". Steinmeiers zweitägiger Besuch in Bayern ist die erste Etappe seiner "Deutschlandreise" in alle 16 Bundesländer – begleitet wird er dabei von seiner Frau Elke Büdenbender.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen