Werbung

Apache 207 und Udo Lindenberg sind offiziell YouTube-Hit des Jahres

59 Millionen Views auf YouTube: Udo Lindenberg und Apache 207. (Bild: Tine Acke)
59 Millionen Views auf YouTube: Udo Lindenberg und Apache 207. (Bild: Tine Acke)

Apache 207 (26) und Udo Lindenberg (77) haben in Deutschland das erfolgreichste Musikvideo des Jahres auf YouTube herausgebracht. Das teilte die Plattform mit. Demnach ist ihr Song "Komet" bis zum 1. November 2023 in Deutschland 59 Millionen Mal angesehen worden - öfter als jedes andere Video mit deutschen Musikern in diesem Jahr.

Die ungewöhnliche Kooperation hat den Rapper und den Panik-Rocker dieses Jahr schon mehrere Höhenflüge beschert: Udo Lindenberg verdankt "Komet" die erste Spitzenplatzierung in den Offiziellen Deutschen Single-Charts überhaupt. Die Single stand dort zudem länger als jeder andere Song bisher in Deutschland - und jeder englischsprachige Song. Zudem führt das Lied auch die Jahrescharts von Apple Music in Deutschland an.

Vom Klick-Rekord von "Komet" auf YouTube war also auszugehen - allerdings wurden dafür nun auch die Menschen hinter der Musik ausgezeichnet. So erhielten Lindenberg, Chris James, Jumpa, SIRA, Volkan Yaman, Marco Tscheschlok, die allesamt an dem Song mitgeschrieben haben, die Auszeichnung "Songwriter:in of the Year". Die Produzenten Jumpa und SIRA wurden außerdem als "Producer:in of the Year" ausgezeichnet.

Nina Chuba wird "Newcomerin des Jahres"

In der Kategorie "Female Superstar" gewann Ayliva (25), die sich mit ihren Klicks sogar gegen Superstar Helene Fischer (39) durchsetzen konnte. Best Newcomer oder Newcomerin wurde Nina Chuba (25). Mit den Songs ihres Debütalbums "Glas" sammelte auch sie Millionen von YouTube-Views.

Alle Gewinner und Gewinnerinnen wurden anhand der YouTube-Views aus Deutschland ermittelt und sind "somit ein Votum der deutschen Musik-Fans", wie YouTube mitteilt. Die Preise wurden am Dienstagabend bei einem Award-Dinner im Berliner Restaurant Grill Royal übergeben, bei dem unter anderem Nina Chuba, Kontra K. (36), Otto Waalkes (75), Ski Aggu (26) und Nico Santos (30) anwesend waren.