Apfelspende an die Tafel: Hamburgs Verkehrssenator kocht Menü für die Armen

Das Apfelgeschenk der Ökoobstbaugruppe Norddeutschland hat seit zehn Jahren Tradition: 250 Kilo Äpfel gingen in diesem Jahr als Spende bei der Hamburger Tafel ein. Ausnahme-Koch und Hamburgs Verkehrssenator Michael Westhagemann (62) hat daraus ein ganz spezielles Apfelmenü zubereitet.

Seit 2009 findet nach der Obsternte eine Präsentation und Information durch die Bio-Obstbauern verbunden mit der Übergabe einer Apfelspende an die Hamburger Tafel statt.

In diesem Jahr kamen die Bauern dazu in die Jenfelder Kaffeekanne. Dort wurden auch die beiden Kochbücher...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo