Apple erreicht Börsenwert von drei Billionen Dollar

·Lesedauer: 1 Min.
Apple-Logo in New York (AFP/Don EMMERT) (Don EMMERT)

Apple hat als erstes US-Unternehmen einen Börsenwert von drei Billionen Dollar erreicht. Die Papiere des iPhone-Herstellers erreichten am Montagmittag (Ortszeit) an der New Yorker Börse zwischenzeitlich einen Wert von 182,88 Dollar (umgerechnet rund 161 Euro) pro Aktie. Der Wert aller Aktien des Technologiekonzerns stieg damit über die symbolträchtige Marke. Wenige Sekunden nach dem Allzeithoch gab die Aktie allerdings wieder nach.

Apple hatte im August 2020 als erstes Privatunternehmen der Welt einen Börsenwert von zwei Billionen Dollar erreicht. Seitdem übersprang auch Microsoft diese Marke. Amazon und der Facebook-Mutterkonzern knackten bislang die Eine-Billion-Dollar-Marke. In der Corona-Krise haben viele Technologieunternehmen ihre Umsätze - anders als viele andere Branchen - weiter steigern können.

mkü/yb

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.