Apple Flop? Das neue iPhone 14 läuft zögerlich an

·Freier Autor

Das neue iPhone 14 kam wie immer mit großen Vorschusslorbeeren auf den Markt. Doch kurz nach dem Release wachsen Zweifel an Apples neuestem Prestige-Produkt.

Das iPhone 14 wurde am 9. September vorgestellt.
Das iPhone 14 wurde am 9. September vorgestellt. (Bild: STR/NurPhoto via Getty Images)

Das iPhone 14 ist erst seit knapp einer Woche auf fem Markt. Ab dem 9. September wurde das neueste Modell der Smartphone-Serie vorgestellt. Doch die Reaktionen für die 18. Generation des Apple-Smartphones sind, nun ja, zumindest gemischt. Das schlägt sich auch in den Verkaufszahlen und den damit verbundenen Absatzprojektionen nieder. Ist der Hype um Apple etwa am Abflauen?

Kaum eine Verbesserung zum iPhone 13

Tatsächlich sprechen viele Tester*innen nach der ersten ausführlichen Begutachtung des iPhone 14 von eher marginalen Verbesserungen zum Vorgängermodell. Vor allem bei den Basismodellen scheint sich nicht allzu viel getan zu haben. Branchenanalyst Ming-Chi Kuo erklärt in seinem ersten Blick auf das iPhone 14: "Obwohl sich der Produktmix der iPhone 14-Serie verbessert und die Vorbestellungen für das iPhone 14 Pro Max etwas höher sind als für das iPhone 13 Pro Max, ist das Vorbestellungsergebnis für Apple derzeit neutral."

Während es beim iPhone 13 noch Wartezeiten bis zu sechs Wochen gab, ist das iPhone 14 und das iPhone 14 Plus bislang noch sofort verfügbar. Kuo hält es für wahrscheinlich, dass die Bestellungen für das neue Modell eher noch weiter zurückgehen werden.

Schwache Kritiken für Basis-Modelle

Aus den USA kommen die ersten Kritiken für das neue iPhone. Nur das iPhone 14 Pro schneidet dabei etwas besser ab. Beim normalen Basis-Modell hingegen sind sich viele Testnutzer*innen einig, dass es kaum echte Upgrades gegenüber der 13er-Serie enthält. Die Akku-Leistung und die Selfie-Kamera werden von einer Testerin hervorgehoben. Ansonsten empfehlen die meisten Kritiker*innen den Wechsel zum iPhone 14 höchstens für bisherige Nutzer*innen der Modelle der 11er Serie.

Das iPhone 14 in den Ausführungen Pro und Plus bekommt ein paar mehr Pluspunkte. Vor allem das verbesserte hellere Display wird mehrfach gelobt. Die Kameras der Pro-Modelle haben einen dreifachen optischen Zoom und eine Auflösung von 48 MP bei einer deutlich vergrößerten Sensorgröße.

Dazu mochten viele Tester*innen auch das neue Gadget, den "Always-On-Modus". Ist dieser aktiviert, werden Benachrichtigungen und das Wallpaper permanent dargestellt, auch wenn das iPhone nicht aktiviert ist. Dieser Modus soll zudem kaum Akku-Leistung verbrauchen.

Im Video: Große Sicherheitslücke! Apple rät Nutzern zu Software-Update