"Arabischer Frühling" brachte nicht mehr Frauen in Parlamente

New York (dapd). Der "Arabische Frühling" hat nicht mehr Frauen in die Parlamente im Nahen Osten gebracht, obwohl sie zu den treibenden Kräften der Protestbewegung gehörten. Nur einer von zehn Abgeordneten im Nahen Osten ist weiblich, heißt es in einer Studie der Internationalen Parlamentarischen Union (IPU), die am Freitag in New York vorgestellt wurde. Weltweit ist jedes fünfte Parlamentsmitglied eine Frau. IPU-Präsident Abdelwahad Radi sagte, Frauen, die an der Spitze der jüngsten Aufstände gestanden hätten, sollten parlamentarische Führer sein. Bei der kürzlich abgehaltenen Parlamentswahl in Ägypten sank aber der Anteil weiblicher Abgeordneter von 12,7 auf 2 Prozent.

© 2012 AP. All rights reserved

Quizaction