Arbeiter in Betrieb in Bayern von mehrere Hundert Kilo schwerem Gerät erschlagen

Ein 58-jähriger Arbeiter ist bei einem Betriebsunfall in Bayern tödlich verletzt worden. Der Mann wurde in einer Baufirma im Landkreis Erlangen-Höchstadt von einem mehrere Hundert Kilo schweren Aggregat erschlagen, das beim Abladen umkippte. (Christof STACHE)
Ein 58-jähriger Arbeiter ist bei einem Betriebsunfall in Bayern tödlich verletzt worden. Der Mann wurde in einer Baufirma im Landkreis Erlangen-Höchstadt von einem mehrere Hundert Kilo schweren Aggregat erschlagen, das beim Abladen umkippte. (Christof STACHE)

Ein 58-jähriger Arbeiter ist bei einem Betriebsunfall in Bayern tödlich verletzt worden. Der Mann wurde am Freitag in einer Baufirma im Landkreis Erlangen-Höchstadt von einem mehrere Hundert Kilo schweren Aggregat erschlagen, das beim Abladen von einem Lastwagen von einem Gabelstapler kippte, wie die Polizei in Nürnberg am Sonntag mitteilte.

Der 58-Jährige zog sich dabei schwerste Verletzungen zu. Trotz Wiederbelebungsversuchen einer mit dem Rettungshubschrauber eingeflogenen Notärztin starb der Mann noch vor Ort. Der genaue Ablauf des Unfalls ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

hex/bk