ARD verlängert "Tagesthemen" zugunsten regionaler Berichte

Die ARD verlängert ihre Nachrichtensendung "Tagesthemen". Ab dem 3. April soll das Nachrichtenmagazin freitags 30 Minuten und damit doppelt so lange wie bisher dauern.

Die "Tagesthemen" sind fester Bestandteil des ARD-Programms. (Bild: Christian Augustin/Getty Images)

Das teilte die ARD am Mittwoch am Rande einer Tagung der Intendanten des Senderverbunds in Köln mit. Außerdem teilten die Intendanten die durch das Aus der "Lindenstraße" sonntags frei werdende Sendezeit zum großen Teil auf die "Sportschau" und den "Bericht aus Berlin" auf.

Bei den Nachrichten-Sendungen der ARD kann es auch schon mal zur Panne kommen, wie man hier sieht

Die Tagesthemen gibt es bereits seit 1978. Damals ersetzten sie die bis dahin übliche Spätausgabe der Tagesschau. Bis auf Freitag dauert die Sendung unter der Woche in der Regel jeweils 30 Minuten. Somit gleicht man die bislang bloß 15 Minuten lange Freitags-Ausgabe ab dem 3. April entsprechend an.