Arnold Schwarzeneger bietet von Zwangsräumung bedrohter, 102-jähriger “guter Freundin” Hilfe an: „Es ist herzlos“

Arnold Schwarzenegger spricht offen, um einer Freundin zu helfen. (Foto: JOE KLAMAR / AFP) (Foto Credit sollte JOE KLAMAR/AFP/Getty Images lauten)

Arnold Schwarzenegger nutzt seinen Promistatus, um einer Frau zu helfen, die er als „gute Freundin“ bezeichnet.

Am Freitag postete er in den sozialen Medien die Geschichte von Thelma Smith – so dass seine Millionen Follower und alle anderen darüber lesen würden. Laut der Los Angeles Times muss die langjährige Bewohnerin von Ladera Heights im Los Angeles County ihr Zuhause räumen, damit die Tochter des Vermieters dort einziehen kann.

„Thelma ist seit langem eine gute Freundin”, schrieb Schwarzenegger in seinem Post. „Stellt euch mal vor, das wird einer 102-jährigen alten Frau angetan, die sich ihr ganzes Leben für die Gemeinde engagiert hat. Es ist herzlos. Thelma, ich werde Hilfe suchen. Vermieter, ihr werdet auch von mir hören.”

Thelma ist seit langem eine gute Freundin. Stellt euch mal vor, das wird einer 102-jährigen alten Frau angetan, die sich ihr ganzes Leben für die Gemeinde engagiert hat. Es ist herzlos. Thelma, ich werde Hilfe suchen. Vermieter, ihr werdet auch von mir hören.

Smith arbeitete früher als Chefsekretärin für die Sugar Ray Robinson Youth Foundation, die benachteiligte Kinder unterstützt. Sie wohnt seit fast 30 Jahren in ihrem derzeitigen Zuhause, das sie auf Monatsbasis mietet. Am 8. März hat sie die Benachrichtigung erhalten, dass sie bis zum 30. Juni ausziehen muss.

Die Tochter des Vermieters schließt ihr Jurastudium ab und soll dort einziehen.

Die Zeitung berichtet, dass die temporäre Miet-Stabilisierungs-Richtlinie in nicht eingemeindeten Gebieten – wie dort, wo Smith wohnt – nicht so stark zugunsten des Mieters wirkt wie in Los Angeles selbst. Für Mieter, die niedrige Mieten zahlen, gibt es nicht so viele Schutzmaßnahmen.

Als ein Reporter des Senders CBS2 den Vermieter fragte, was er über die Zwangsräumung denke, antwortete er: „Würden Sie sich um Ihr Kind kümmern?“

Schwarzenegger ist natürlich in einer guten Position, um zu helfen, da er von 2003 bis 2011 der Gouverneur Kaliforniens war.

Raechal Shewfelt