Asche und Lava am Vulkan Ätna auf Sizilien

Bei einer Explosion am Vulkan Ätna sind mehrere Menschen verletzt worden.

Der Vulkan auf der italienischen Insel Sizilien spuckt seit Dienstagabend wieder Asche und hat einen Lavastrom gebildet.

Bilder des italienischen Vulkanologie-Instituts vom jüngsten Ätna-Ausbruch

Zu der jetzigen Explosion kam es offenbar, als heiße Lava mit Wasser, Eis oder Schnee in Berührung kam. Vier Menschen wurden leicht verletzt.

Von einer “phreatischen Explosion” spricht Eleonora Rivalta vom Deutschen Geoforschungszentrum in Potsdam.

Grund dafür sei, dass im Lavagestein viele Gase gelöst seien. Wenn die Lava zu rasch abkühle, formten die Gase Blasen. Die Blasen werden dann schnell ganz groß und brächen das Gestein – dann komme es zur Explosion.

Die jüngste Episode von Eruptionen am Ätna hatte vor gut zwei Wochen begonnen.

Am Ätna kommt es immer wieder auch zu größeren Ausbrüchen; er gehört zu den aktivsten Vulkanen der Welt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen