Asylantrag von Clanchef Miri wurde abgelehnt

Der Asylantrag des libanesischen Clanchefs Ibrahim Miri ist vom Bundesamt für Integration und Flüchtlinge (Bamf) als "offensichtlich unbegründet abgelehnt worden. Das teilte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Freitag in Berlin mit. Die Behörden bereiteten derzeit die Abschiebung Miris vor, der illegal nach Deutschland zurückgekehrt war, nachdem er kurz zuvor abgeschoben worden war.