Atomwaffen-Angriff: Nordkorea droht nun auch Australien

Zudem sei in Pjöngjang ein weiterer US-Bürger festgenommen worden.

Das nordkoreanische Außenministerium hat Australien mit einem Atomwaffenangriff gedroht, wenn das Land weiterhin blind der US-Politik nacheifere, berichtet der „Guardian”.

Wenn Australien darauf bestehe, den Schritten der USA zu folgen, Nordkorea zu isolieren und zu strangulieren und eine Stpßtruppe seines US-amerikanischen Herrn zu bleiben, „dann wird dies zum Selbstmordakt in der Reichweite der strategischen Atomwaffen Nordkoreas", wird der Sprecher des nordkoreanischen Außenministeriums zitiert.

Nordkoreas staatliche Nachrichtenagentur KCNA reagierte damit auf Aussagen von Australiens Außenministerin Julie Bishop, die sie in einem Radio-Interview tätigte. In diesem sagte sie, das Atomprogramm Nordkoreas sei eine ernsthafte Bedrohung für die ganze Welt. Zudem sprach sie sich für weitere Sanktionen aus, um deutlich zu machen, dass Nordkoreas Verhalten nicht toloriert werde.

Bishop sollte ferner zweimal darüber nachdenken, „zu welchen Folgen ihre unbesonnen Vorwürfe führen könnten, bevor sie erneut den USA schmeicheln möchte”, zitiert der „Guardian” einen nordkoreanischen...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen