Außenminister von Gabun stirbt nach Herzinfarkt

Der Außenminister von Gabun, Michael Moussa Adamo, ist am Freitag nach einem Herzinfarkt gestorben. Spezialisten hätten erfolglos versucht, ihn wiederzubeleben, teilte die Regierung des zentralafrikanischen Landes mit.

Eine dem Präsidentenpalast nahestehende Quelle sagte der Nachrichtenagentur AFP, Moussa Adamo habe sich kurz vor Beginn einer Kabinettssitzung in einen Warteraum gesetzt und sich unwohl gefühlt. Der 62-Jährige sei dann bewusstlos in ein Militärkrankenhaus gebracht worden, wo er am Nachmittag gestorben sei.

Präsident Ali Bongo Ondimba bezeichnete Moussa Adamo im Onlinedienst Twitter als "großen Diplomaten" und "wahren Staatsmann". Er sprach zudem von einem "großen Verlust für Gabun".

mhe/lan