Aufregung um RTL-Live-Show: Arzteinsatz in der Werbepause

teleschau
·Lesedauer: 3 Min.

Das Debüt der RTL-Comedy-Live-Show "König der Kindsköpfe" gestaltete sich aufregender, als es den Beteiligten lieb war. Comedian und "Supertalent"-Juror Chris Tall erlitt gleich zu Beginn einen Schwächeanfall. Viele User fanden den Umgang von RTL mit der Situation alles andere als komisch.

Aufregung um RTL-Live-Show: Arzteinsatz in der Werbepause
Aufregung um RTL-Live-Show: Arzteinsatz in der Werbepause

Schon der Titel lässt nicht darauf schließen, dass vernunftbegabtes Verhalten belohnt wird: "König der Kindsköpfe" hat RTL seine neue Live-Show betitelt, die am Dienstagabend zur besten Sendezeit Premiere feierte.

Schock bei den Reimanns: Sie trauern um ein Wahrzeichen

Die Comedians Oliver Pocher, Chris Tall und Mario Barth sollen in verschiedenen Spielrunden, verteilt auf insgesamt vier Hauptabendshows untereinander ermitteln, wer der größte "Kindskopf" ist. Das Unterfangen wäre zum Auftakt fast nach hinten losgegangen. In einer Werbepause der Live-Sendung wurde sogar ein Arzt gebraucht.

Aufregung um RTL-Live-Show: Arzteinsatz in der Werbepause
Aufregung um RTL-Live-Show: Arzteinsatz in der Werbepause

Es geschah früh in der Sendung, nach Spiel Nummer eins mit dem Titel "Ich bin ein Star - Schieb mich hier raus!" Beim Gegeneinanderdrücken gegen eine bewegliche Plexiglasscheibe behielt Chris Tall gegenüber seinem Kontrahenten Mario Barth zwar die Oberhand. Dabei verausgabte sich der 29-Jährige aber offenbar so stark, dass er beim darauf folgenden Ratespiel einen Schwächeanfall erlitt.

Chris Tall: "Hab ein bisschen Panik grad in der Live-Sendung"

"Ich kipp' gleich um. Ich hab' Mega-Kreislauf grad", stützte sich der "Supertalent"-Juror auf sein Pult. "Hab' ein bisschen Panik grad in der Live-Sendung", gab er zu verstehen, dass er keinen Witz mache.

Aufregung um RTL-Live-Show: Arzteinsatz in der Werbepause
Aufregung um RTL-Live-Show: Arzteinsatz in der Werbepause

Mario Barth nahm es dennoch humorvoll: "Brauchst du keine Angst zu haben, ich kann Mund-zu-Mund-Beatmung." Doch Chris Tall beharrte darauf, sich hinlegen zu müssen, und bat um eine Pause. Oliver Pocher, der in der Auftaktfolge als Spielleiter fungierte, lenkte schließlich ein: "Bevor Chris umfällt, machen wir 'ne kurze Werbeunterbrechung."

Aufregung um RTL-Live-Show: Arzteinsatz in der Werbepause
Aufregung um RTL-Live-Show: Arzteinsatz in der Werbepause

Die Werbepause konnte der Comedian unter ärztlicher Obhut tatsächlich nutzen, um Kraft zu tanken. "Mittlerweile geht es mir besser", gab er im Instagram-Livestream von RTL schnell Entwarnung. Bei den RTL-Zuschauern meldete er sich noch etwas schwer atmend einsatzbereit: "Es sollte jetzt gehen, ich hab 'ne halbe Banane gegessen." Es ging für den gebürtigen Hamburger sogar überaus erfolgreich weiter: Chris Tall setzte sich im Finale der langen Live-Show mit 7:2 gegen Mario Barth durch.

Twitter-User schäumen: "Unverantwortlich! Niemand reagiert wirklich!"

Bei Instagram bedankte sich Chris Tall für den Zuspruch seiner Fans: "Ich habe mich lange körperlich nicht mehr so krass angestrengt. Das meine ich gar nicht als Gag." Bei dem Auftaktspiel habe er sich schließlich "minutenlang mit voller Power" gegen den Kollegen Barth gestemmt.

Einige Social-Media-User sahen das Ganze weniger entspannt. Auch deshalb, weil aus Sicht vieler zu spät gehandelt wurde: "Unverantwortlich! Niemand reagiert wirklich!", kritisierte ein User auf Twitter. "Chris Tall hat deutlich zu verstehen gegeben, dass es ihm nicht gut geht. Und es wird weiter gemacht!" Ein anderer beklagte: "#ChrisTall hat mehrfach (!) deutlich (!) signalisiert, dass er Schwierigkeiten hat und eine Pause braucht - und da kommt nix aus der Regie?"

Wenig erfreulich für RTL war auch die Einschaltquote des neuen Formats. Mit 1,61 Millionen Zuschauern fiel die Reichweite übersichtlich aus. Weiter geht es mit "König der Kindsköpfe" am Dienstag, 8. Dezember, 20.15 Uhr, wieder live bei RTL. Chris Tall duelliert sich dann mit Oliver Pocher. Mario Barth schlüpft in die Rolle des Moderators.

VIDEO: Andrej Mangold: Manipulation im “Sommerhuas der Stars”?