Auftragsmord an Georgier in Berlin: Strafmaßnahmen gegen Moskau

Der mutmaßliche Auftragsmord an einen Georgier in Berlin hat zu einem diplomatischen Schlagabtabtausch mit Moskau geführt. Das Auswärtige Amt erklärte zwei russische Botschaftsmitarbeiter zu unerwünschten Personen. Moskau kündigte Vergeltung an.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.