Augsburgs Gikiewicz träumt weiter vom Polen-Debüt

Torwart Rafal Gikiewicz vom Fußball-Bundesligisten FC Augsburg macht sich immer noch Hoffnungen auf sein Debüt für die polnische Nationalmannschaft. "Ich will unbedingt einen Einsatz haben. Egal gegen wen. Natürlich am liebsten gegen einen großen Gegner. Dieses eine Spiel will ich aber unbedingt. Auch, um meinen Kindern zu zeigen, dass man in seinem Leben alles schaffen kann. Auch mit 35 noch", sagte Gikiewicz der Augsburger Allgemeinen.

Nach der Weltmeisterschaft in Katar, die mit dem Aus im Achtelfinale gegen den späteren Vize-Weltmeister Frankreich geendet war, hatte sich der polnische Verband von Nationaltrainer Czeslaw Michniewicz getrennt, dessen Vertrag nicht verlängert wurde. Gikiewicz sieht darin eine Chance: "Vielleicht klappt es mit dem neuen Trainer."