Ausrangierte Boeing soll Tourismus auf Bali ankurbeln

·Lesedauer: 1 Min.
Alte Boeing auf Bali (AFP/SONNY TUMBELAKA)

Ein ausrangiertes Flugzeug soll helfen, den Tourismus auf Bali wieder anzukurbeln. Die alte Boeing 737 wurde in mühevoller Arbeit an der Südküste der beliebten indonesischen Urlaubsinsel aus mehreren Einzelteilen zusammengesetzt und auf einen Felsen gehievt.

"Die Corona-Pandemie ist für Bali extrem schwierig, seit fast zwei Jahren ist kaum ein Tourist gekommen", sagte der neue Flugzeug-Eigentümer Felix Demin der Nachrichtenagentur AFP. "Ich will ein Zeichen setzen für die Hoffnung, dass bald wieder Touristen kommen." Der auf Bali lebende Russe will aus dem Flugzeug ein Mini-Hotel machen.

Nach Bali kommen normalerweise jedes Jahr mehr als zehn Millionen Urlauber, durch die Corona-Pandemie ist der Tourismus fast komplett zusammengebrochen. Die indonesische Regierung hat wegen des Virus die Grenzen für ausländische Urlauber geschlossen, ein Datum für die Wiederöffnung gibt es nicht.

jes/fml

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.