Ausreichend Abstand zu Räumfahrzeugen halten

Räumfahrzeuge sorgen für bessere Straßenbedingungen im Winter.

Bei winterlich-widrigem Wetter rücken Räumfahrzeuge aus, um die Straßen wieder besser befahrbar zu machen. Autofahrer sollten besser Abstand zu den Fahrzeugen halten.

Hamburg (dpa/tmn) - Starker Schneefall oder glatte Straßen - gut, wenn Räumfahrzeuge dann schnell für freie Bahnen sorgen. Am besten halten Autofahrer mindestens 40 Meter Abstand zu den oft schweren Fahrzeugen, rät die «Auto Bild» (Ausgabe 02/20).

Wer ihnen näher auf die Pelle rückt, riskiert erstens eine durch Schneematsch verschlechterte Sicht. Zweitens könnte Streusplitt Schäden am eigenen Auto verursachen.

Ein Überholen der Räumfahrzeuge ist zwar nicht verboten, wenn Autofahrer links vorbeifahren. Aber die Zeitschrift rät davon ab. Denn der Winterdienst hat ja einen Sinn: Vor den Fahrzeugen besteht erhöhte Schleudergefahr.