Weniger Gewalt zum 1. Mai - aber 32 verletzte Polizisten

Bei der linksextremen Demonstration zum 1. Mai in Berlin-Kreuzberg hat die Polizei 72 Randalierer festgenommen. 32 Polizisten ...

Bei der linksextremen Demonstration zum 1. Mai in Berlin-Kreuzberg hat die Polizei 72 Randalierer festgenommen. 32 Polizisten wurden bei den kurzen Gewaltausbrüchen am Ende der Demonstration durch Stein- und Flaschenwürfe leicht verletzt.

Das teilten Innensenator Andreas Geisel (SPD) und Polizeipräsident Klaus Kandt mit. 5200 Polizisten waren im Einsatz. Die Zahl von 32 verletzten Polizisten ist laut der Behörde der niedrigste Stand seit dem Beginn der Krawalle 1987 - zusammen mit 2005, als ebenfalls 32 verletzte Beamte gezählt wurden.

Geisel zeigte sich insgesamt zufrieden. Es sei richtig gewesen, die nicht angemeldete Demonstration teilweise durch das Kreuzberger Myfest mit...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen