Australian Open: Djokovic für Nadal der Topfavorit

Titelverteidiger Rafael Nadal hält sich für verwundbar und rechnet Novak Djokovic die besten Chancen auf den Triumph bei den diesjährigen Australian Open der Tennisprofis aus. "Er ist zweifellos der Topfavorit auf den Titel", sagte der Spanier am Samstag über seinen Dauerrivalen aus Serbien.

Nadal hatte zuletzt beim United Cup in Sydney Niederlagen gegen den Briten Cameron Norrie und Lokalmatador Alex de Minaur kassiert, beim Auftakt in Melbourne bekommt es der 36-Jährige mit Jack Draper (Großbritannien/21) zu tun. Dieser sei "wahrscheinlich einer der härtesten Gegner", auf die er in der ersten Runde hätte treffen können, so Nadal, "er ist jung, stark und klettert sehr, sehr schnell in der Rangliste".

Auf die Frage, ob er derzeit verwundbar sei, antwortete Nadal: "Auf jeden Fall, ohne Zweifel." Er habe zuletzt "häufiger verloren als üblich. Aber das gehört zum Geschäft. Man muss die Situation akzeptieren."

Nadal hatte im Vorjahr durch einen Finalsieg gegen den Russen Daniil Medwedew die Australian Open gewonnen. Der neunmalige Sieger Djokovic war 2022 wegen seiner fehlenden Corona-Impfung nicht am Start gewesen.

"Djokovic scheint sehr gut vorbereitet zu sein", sagte Nadal: "Wenn er gewinnt, werde ich ihm gratulieren. Mein Leben wird sich dadurch nicht ändern." Der Serbe könnte durch seinen 22. Grand-Slam-Sieg mit Rekordhalter Nadal gleichziehen.