Australische Soldaten begingen Kriegsverbrechen in Afghanistan

Australiens Armee hat mutmaßliche Kriegsverbrechen in Afghanistan eingeräumt. Angehörige einer australischen Eliteeinheit sollen mindestens 39 afghanische Zivilisten und Gefangene "unrechtmäßig getötet" haben. Die Armeeführung beklagt eine weit verbreitete Kultur des Regelbruchs.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.