Auto durchbricht Hauswand in Rheinland-Pfalz und fährt in Küche

Blaulicht

Großer Schreck für einen Hausbesitzer in Rheinland-Pfalz: Ein Auto hat bei einem Unfall am Donnerstagmorgen in Aach-Hohensonne eine Hauswand durchbrochen und ist in die Küche des 69-jährigen Eigentümers gefahren. Der Mann stand zum Unfallzeitpunkt zufällig im selben Raum, wie die Polizei in Trier mitteilte. Sowohl der 64-jährige Autofahrer als auch der Hausbesitzer wurden leicht verletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr der 64-Jährige eine abschüssige Straße entlang, an deren Ende er nach rechts abbiegen wollte. Aus zunächst unklarer Ursache fuhr der Mann im Einmündungsbereich weiter geradeaus. Dabei überfuhr er den Zaun des Grundstücks und prallte gegen die Hauswand, die er durchbrach.

In der dahinter befindlichen Küche kam das Auto zum Stehen. Der 69-Jährige wurde durch kleine Trümmerteile leicht am Bein verletzt. Die Polizei geht von einem Schaden in Höhe von 90.000 Euro aus. Die Statik des Hauses war nicht gefährdet, die Außenwand und die Möbel wurden jedoch erheblich beschädigt.