Auto kracht in Dresden in Gebäude von Grundschule

Eine Autofahrerin ist in Dresden in das Gebäude einer Grundschule gekracht. Das Auto kam aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, durchfuhr ein Gebüsch und endete schließlich im Fenster eines Sanitärraums der Grundschule. (David GANNON)
Eine Autofahrerin ist in Dresden in das Gebäude einer Grundschule gekracht. Das Auto kam aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, durchfuhr ein Gebüsch und endete schließlich im Fenster eines Sanitärraums der Grundschule. (David GANNON)

Eine Autofahrerin ist am Dienstag in Dresden in das Gebäude einer Grundschule gekracht. Das Auto kam aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, durchfuhr ein Gebüsch und endete schließlich im Fenster eines Sanitärraums der Grundschule, wie die Feuerwehr in der sächsischen Landeshauptstadt mitteilte. Schüler wurden nicht verletzt. Die drei Fahrzeuginsassen erlitten leichte Verletzungen.

In dem Auto befanden sich den Angaben zufolge zwei Frauen im Alter von 22 und 33 Jahren sowie ein etwa drei Monate altes Kind. Sie kamen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. In dem Sanitärraum der Grundschule im Stadtbezirk Altstadt befanden sich während des Unfalls weder Schüler noch Schulmitarbeiter. Mehr als 40 Rettungskräfte waren im Einsatz. Die Polizei nahm Ermittlungen zur Unfallursache auf.

tbh/cfm