Auto rast bei illegalem Rennen in Dortmund gegen Hauswand

·Lesedauer: 1 Min.

In Dortmund ist am späten Samstagabend ein Auto gegen eine Hauswand gerast. Zuvor hätten Zeugen gesehen, wie sich der Audi mit einem Mercedes ein Rennen geliefert habe, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Fahrer des Audi habe über eine Linksabbiegerspur zum Überholen angesetzt und dabei ein abbiegendes unbeteiligtes Auto erfasst, dann sei der Audi außer Kontrolle geraten und in die Hausfassade gekracht.

Der Fahrer und seine zwei Beifahrer wurden den Angaben zufolge schwer verletzt. Die Fahrerin des unbeteiligten Autos erlitt einen Schock. Der Mercedes konnte noch bremsen, sein Fahrer blieb unverletzt.

Die Polizei ermittelt nun wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens gegen die Fahrer des Mercedes und des Audi. Sie beschlagnahmte die Autos und die Führerscheine. Der Sachschaden liege bei geschätzten 85.000 Euro, teilte sie mit.

smb/cne

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.