Autobahnpolizei zieht in NRW Lkw-Fahrer mit über drei Promille aus dem Verkehr

Blaulicht der Polizei

Polizisten haben auf der Autobahn 3 in Nordrhein-Westfalen den Fahrer eines 40-Tonners mit mehr als drei Promille Alkohol im Blut aus dem Verkehr gezogen. Autofahrer meldeten den in Schlangenlinien fahrenden Sattelzug am Donnerstagabend der Polizei, wie die Ordnungshüter am Freitag in Düsseldorf mitteilten.

Eine Streife der Autobahnpolizei machte sich daraufhin umgehend auf die Suche nach dem gefährlichen Sattelzug und entdeckte ihn in Höhe der Raststätte Hünxe. Dort "torkelte" der Lastwagen über die beiden Fahr- und den Seitenstreifen. Der 40-jährige Fahrer wurde vorübergehend festgenommen. Er muss sich nun einem strafrechtlichen Ermittlungsverfahren stellen.