Autowracks auf Verkehrsinseln im Kampf gegen wachsende Zahl von Unfalltoten

Im Kampf gegen die wachsende Zahl von Verkehrstoten setzt eine Region in Zentralfrankreich auf Abschreckung: Seit Freitag zieren schwer zugerichtete Unfallfahrzeuge die Verkehrsinseln von zwei Dörfern des Departement Yonne, versehen mit Hinweisen auf die Opferzahl. Die Maßnahme soll nach Angaben der Präfektur Autofahrer dazu bringen, über die "Risiken und oftmals dramatischen Folgen von rücksichtslosem Verhalten" nachzudenken und ihr Verhalten zu ändern.