Der Bachelor: Dominik lernt aus den Fehlern seiner Vorgänger

·Lesedauer: 1 Min.
Bachelor credit:Bang Showbiz
Bachelor credit:Bang Showbiz

Dominik Stuckmann will es beim Bachelor anders machen als seine Vorgänger.

Ab dem 26. Januar wird der 29-jährige IT-Spezialist bei RTL nach einer Herzdame suchen, auf RTL+ kann man die erste Folge schon jetzt schauen. Die letzten beiden Staffeln der Rosen-Sendung waren allerdings etwas umstritten, da Sebastian Preuss vor zwei Jahren am Ende gar keine Entscheidung traf und Niko Griesert im letzten Jahr erst Michèle im Halbfinale nach Hause schickte, sie dann wieder zurückholte, sich im Finale allerdings für Mimi entschied, mit der er aber nie zusammenkam, und heute doch in einer Beziehung mit Michèle ist.

Dominik möchte es zumindest schonmal nicht so kompliziert machen wie seine Vorgänger, wie er im Interview mit ‚Promiflash‘ verriet. Er erklärte: „Ich bin eine Person, die Dinge ausspricht, die Entscheidungen gut überlegt trifft. Jeder schreibt irgendwie seine eigene, einzigartige Geschichte und am Ende des Tages ist es wichtig, dass man authentisch ist.“ Auf seine Damen wird er offen zugehen und obwohl er die Liebe sucht, will er in der Sendung trotzdem nichts erzwingen. „Ich bin vom Typ her jemand, der offen an die Sache rangeht und vor allem auch auf der Suche nach der großen Liebe ist. Für mich ist nur klar, dass ich mir einfach selber treu bleibe und ich selbst bin. Ich werde mich unvoreingenommen in dieses Abenteuer stürzen.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.