Bahncard 25 und 50 wird zehn Prozent günstiger

Bahncards 25 und 50 werden günstiger

Nach der Preissenkung bei Fernverkehrstickets der Deutschen Bahn zum Jahreswechsel sind künftig auch sämtliche Bahncards günstiger. Bund und Länder einigten sich darauf, die Mehrwertsteuer für die Bahncards 25 und 50 von derzeit 19 auf sieben Prozent abzusenken, wie ein Sprecher des Finanzministeriums in Berlin am Freitag bestätigte.

Damit seien ab dem 1. Februar 2020 "alle Bahncards rund zehn Prozent billiger", erklärte die Bahn. Die Bahncard 100 war bereits zum Jahreswechsel günstiger geworden.

Derzeit sind nach Angaben des Konzerns 5,2 Millionen Bahncards im Umlauf. Eine Bahncard 25 kostet künftig für die 2. Klasse 55,70 Euro statt bislang 62 Euro. Mit ihr erhalten Kunden 25 Prozent Rabatt auf alle Spar- und Flexpreise.

Die BahnCard 50 soll künftig für die 2. Klasse ab 229 Euro statt wie bislang ab 255 Euro erhältlich sein. Mit einer Bahncard 50 gibt es auf Sparpreise ebenfalls 25 Prozent Rabatt, für Flexpreise zahlen Kunden hier die Hälfte des regulären Preises. Die Probe-Bahncard 25 für die 2. Klasse soll künftig 17,90 Euro statt 19,90 Euro kosten.

Kunden, die bereits eine Bahncard 25 oder 50 mit erstem Geltungstag 1. Februar 2020 oder später gekauft haben, sollen der Bahn zufolge einen Gutschein über den Differenzbetrag erhalten. Die Bahn werde dabei "aktiv auf die betroffenen Kunden zugehen, diese brauchen selbst nichts zu veranlassen", teilte der Konzern mit.

"Millionen Bahncard-Kunden sind die Gewinner dieser Entscheidung", begrüßte Personenverkehrsvorstand Berthold Huber die Einigung zwischen Bund und Ländern. "Denn auch die Reduzierung der Mehrwertsteuer auf die Bahncards geben wir eins zu eins weiter." Dies sei ein weiterer Schritt in Richtung einer "klimafreundlichen Mobilitätswende".

Bereits zum 1. Januar hatte die Deutsche Bahn die Preise für Tickets im Fernverkehr um rund zehn Prozent gesenkt. Um zehn Prozent kürzte sie auch die Preise für die Bahncard 100, für Streckenzeitkarten, zur Mitnahme von Fahrrädern sowie für die Sitzplatzreservierung. Die Mehrwertsteuersenkung ist Teil des Klimapakets der Bundesregierung, das zu einer Senkung des Treibhausgasausstoßes im Verkehrssektor beitragen soll.