Bahntickets im Nahverkehr seit 2015 deutlich teurer geworden

Bahntickets im Nahverkehr sind seit 2015 deutlich teurer geworden - Inlandsflüge kosten dagegen weniger. Nahverkehrstickets der Deutschen Bahn wurden von November 2015 bis November 2019 um 14 Prozent teurer, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Die Ticketpreise für Inlandsflüge wurden dagegen im selben Zeitraum um 2,9 Prozent günstiger.

Die Bahn- und Buspreise stiegen in den vergangenen Jahren insgesamt - allerdings in einem sehr unterschiedlichem Ausmaß. Die Preise für Bahntickets im Fernverkehr stiegen seit 2015 nur leicht um 1,3 Prozent. Im Öffentlichen Personennahverkehr verteuerten sich die Fahrkarten um 8,1 Prozent. Fernbus-Tickets kosteten sogar 15,4 Prozent mehr als vor vier Jahren.