Bald nur noch einstellig?: Thüringen & AKK: Hamburgs CDU leidet unter eigener Partei

Hamburgs CDU will zurück in den Senat – dieses Vorhaben wird jedoch immer mehr von der eigenen Partei torpediert! Erst vergangene Woche sorgte der Wahl-Eklat in Thüringen für Negativ-Schlagzeilen. Und jetzt wirft auch noch die Parteichefin das Handtuch.

AKK zieht sich zurück. Wie die 57-Jährige am Montag bekanntgab, wird sie auf eine Kanzlerkandidatur verzichten und im Sommer den Parteivorsitz abgeben. Erst im Dezember 2018 war Annegret Kramp-Karrenbauer zur Merkel-Nachfolgerin gewählt worden – auf einem Parteitag in Hamburg.

AKK-Rückzug: Thüringen-Eklat hat Hamburgs CDU geschadet

Genau hier finden in knapp zwei Wochen die Bürgerschaftswahlen statt. CDU-Spitzenkandidat Marcus Weinberg kämpft längst um jeden Prozentpunkt. In jüngsten Umfragen vom NDR und von Radio Hamburg war der Wählerzuspruch...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo