Bangkok verhängt Teil-Lockdown wegen Anstiegs der Corona-Infektionszahlen

·Lesedauer: 1 Min.
Bangkok verhängt Teil-Lockdown wegen Anstiegs der Corona-Infektionszahlen

Wegen steigender Corona-Zahlen haben die Behörden der thailändischen Hauptstadt Bangkok einen Teil-Lockdown verhängt. Bars und Diskotheken wurden am Samstag geschlossen, auch der Verkauf von Alkohol in Restaurants ist nicht mehr gestattet. Von den Maßnahmen sind laut Behörden auch Boxstadien, Hahnenkampf-Ringe und Schönheitssalons betroffen. Zudem wurden alle öffentlichen Schulen für zwei Wochen geschlossen.

In der ganzen Stadt sollen rund ein Dutzend Corona-Teststationen eingerichtet werden. "Wir wollen keine extremen Maßnahmen wie einen Lockdown und das Verhängen einer nächtlichen Ausgangssperre, aber wir brauchen ein stärkeres Mittel, um eine neue Welle zu verhindern", teilte ein Sprecher der zuständigen Behörde mit.

Thailand war bislang vergleichsweise gut durch die Corona-Pandemie gekommen, im November wurden landesweit nur rund 4000 Fälle verzeichnet. Im vergangenen Monat sorgte ein neuer Corona-Ausbruch im Umfeld eines riesigen Markts für Meeresfrüchte jedoch für einen sprunghaften Anstieg der Fälle.

In 53 der insgesamt 77 Provinzen des Königreichs wurden Corona-Infektionen festgestellt. Bis Samstag registrierten die Behörden insgesamt rund 7300 aktive Fälle, davon allein 2600 in Bangkok. Es wird erwartet, dass landesweite Beschränkungen ab Montag in Kraft treten.

gap/noe